HOBOS HOneyBee Online Studies

Inhalt

Wer hat das Bild gemacht? H.R. Heilmann

Warum sind Honig-Bienen wichtig?

 

Honig-Bienen sind wichtig,

weil sie Blumen und Blüten bestäuben.

Bestäuben bedeutet:

Blüten-Staub von einer Blüte zur nächsten Blüte bringen.

Die Bienen fliegen zu einer Blume oder einer Blüte.

In den Blüten gibt es Staub-Blätter.

An den Staub-Blättern hängt ganz viel feiner Staub.

Meistens ist er gelb.

Das ist der Blüten-Staub.

Der Staub bleibt an den Beinen von den Bienen hängen.

Wenn sie dann zu einer anderen Blüte fliegen:

Dann kommt der Staub aus der ersten Blüte in die zweite Blüte.

So kann aus einer Blüte eine Frucht werden,

zum Beispiel aus einer Apfel-Blüte ein Apfel.

 

Es gibt sehr viele Pflanzen mit Blüten: auf der ganzen Welt.

Bei manchen Pflanzen kann auch der Wind

den Blüten-Staub weiter tragen.

Oder bei Wasser-Pflanzen das Wasser.

Auch andere Tiere können Pflanzen bestäuben.

Zum Beispiel: Fliegen, Käfer oder Vögel.

Aber bei sehr vielen Pflanzen können das nur Honig-Bienen.

Darum sind sie sehr wichtig für die Pflanzen.

Sie sind die wichtigsten Bestäuber.

 

Wie viele verschiedene Arten von Honig-Bienen gibt es?

Es gibt 9 verschiedene Arten.

Sie heißen: Echte Bienen.

In Deutschland und Afrika gibt es nur 1 Art.

Die anderen leben in Asien.

Hummeln gehören auch zu den Echten Bienen.

 

Die Forscher wundern sich:

Warum gibt es nicht ganz viele verschiedene Bienen?

Es gibt ja auch ganz viele verschiedene Blüten?

Die Forscher sagen:

Die Honig-Bienen können auf verschiedene Blüten fliegen.

Darum brauchen die Blüten keine anderen Bienen.

Und sie sind eine sehr starke Tier-Art.

Wenn Honig-Bienen an einer Pflanze sind:

Dann ist da für andere Insekten kein Platz.

 

Früher gab es unsere Honig-Bienen-Art nur in Europa und Afrika.

Aber Menschen aus anderen Ländern haben sie mitgenommen,

weil sie sehr guten Honig machen.

Darum gibt es diese Honig-Bienen jetzt überall auf der Welt.

Zurück